Herzlich Willkommen!

Der gemeinnützige Verein Interkulturelle Begegnungsprojekte (IBP e.V.) wurde 1990 gegründet. Er unterhält stationäre und ambulante Hilfen für Suchtkranke, psychisch Kranke und Menschen in besonderen Lebenslagen.

Ziel der Arbeit ist es, die Menschen im Rahmen von sozialtherapeutischen Prozessen ganzheitlich zu betreuen, damit sie in der Zukunft in möglichst großer Unabhängigkeit von stationären Hilfen leben können.

Das Angebot Ambulant Betreutes Wohnen für chronisch sucht- und psychisch Kranke eröffnet die Möglichkeit der Betreuung vor Ort, während die Pfauengasse Coesfeld und der Pferdehof Hövel einen geschützten Therapie- und Lebensraum zur Verfügung stellen.

Neben der therapeutischen Gruppen- und Einzelarbeit wird den Hilfesuchenden die Chance geboten, berufliche Orientierung zu finden und freizeitpädagogische Beschäftigungsangebote in Anspruch zu nehmen. Hierbei unterstützt die DiSoCo, die Dienstleistung Sozialwerkstatt Coesfeld, mit ihren verschiedenen Arbeitsbereichen den Hilfeprozess.

billerbecks BAHNHOF, ein Kunst- und Kulturbahnhof mit integriertem Wohnprojekt und einer Radstation, rundet mit verschiedenen Kunstprojekten und Veranstaltungen das Betreuungsprogramm ab.

< Die IBP Geschäftsstelle

ist in wenigen Minuten zu Fuß von der Coesfelder Fußgängerzone aus zu erreichen.


AKTUELL

Das Ausstellungsprogramm von billerbecks BAHNHOF für 2016


STELLENANGEBOTE

Aktuell haben wir vier Stellenangebote: Bei Interesse klicken Sie bitte hier.


MITGLIEDSCHAFT

Der Verein IBP ist Mitglied des Paritätischen Wohlfahrtverbandes www.paritaet-nrw.org